Kalender

Museumstermine Januar bis Juni 2024

21.01. Öffentliche Führung „Von Burgen und Bahnen“ durch die neu gestaltete Dauerausstellung um 14 Uhr

28.01. Lichterrundgang zu Lichtmess „Zur Geschichte der Beleuchtung durch das abgedunkelte Museum“ um 18.00 Uhr

11.02. Museumswerkstatt „Karneval? Kostümprobe durch die Jahrhunderte“ um 15 Uhr. Wer sich zu Karneval noch einmal über historische Gewandungen informieren oder einfach schon immer einmal einen Reifrock probieren wollte, eine Kettenhaube oder die Kleidung eines römischen Söldners, ist hierzu herzlich eingeladen. Hinweis: Nicht alle historischen Kostüme sind in verschiedenen Größen vorhanden.

18.02. Museumswerkstatt für Familien „Schattentheater bauen“ um 16.00 Uhr. Allmählich wird es draußen wieder heller und das Licht gewinnt die Überhand über den Schatten. Wie man Licht und Schatten zum Theater-basteln nutzen kann, probieren wir heute aus und bauen Schattentheater zum mit nach Hause nehmen.

25.02. Öffentliche Führung „Von Burgen und Bahnen“ durch die neu gestaltete Dauerausstellung um 14 Uhr

ab dem 9.03. Sonderausstellung: Genuss pur! Historische Rezepte, Geschirr und Dönekes aus Löhne und Westfalen

Über kaum ein anderes Gericht wird in Westfalen so viel gestritten wie über die „richtige“ Zubereitung des Pickert. Aber Löhne und das nähere Umfeld haben mehr zu bieten als Kartoffelgerichte. In der Sonderausstellung werden von den frühesten steinzeitlichen Spezialitäten aus Bodenfunden über mittelalterliche Rezepte für Brei, Eintopf und Schinken bis zu den Gründungen von Schokoladenfabriken und Brauereien kulinarische Besonder-heiten vorgestellt. Für das passende Umfeld sorgen historische Kücheneinrichtungen vom Dosenöffner bis zum Reformküchenschrank und vom Kaffeeröster bis zur Kochmaschine.

9.03.    Kulinarischer Rundgang durch die Stadtgeschichte mit Kostproben, 14.00 Uhr. Bei einem kulinarischen Rundgang durch die Stadtgeschichte entdecken Sie die Sonderausstellung auch mit den Geschmacksnerven! Mit kleinen Kostproben geht es von der Steinzeit bis in die Moderne. Diesen Rundgang bieten wir auf Wunsch auch barrierearm durch die Dauerausstellung an.

10.03. Kulinarischer Rundgang durch die Stadtgeschichte mit  Kostproben, 14.00 Uhr. Bei einem kulinarischen Rundgang durch die Stadtgeschichte entdecken Sie die Sonderausstellung auch mit den Geschmacksnerven! Mit kleinen Kostproben geht es von der Steinzeit bis in die Moderne. Diesen Rundgang bieten wir auf Wunsch auch barrierearm durch die Dauerausstellung an.

17.3.   Museumswerkstatt für Familien: Tassen bemalen, 15.00 Uhr. In der Ausstellung ist Geschirr seit der Steinzeit zu sehen. Aber wie sieht euer Wunsch-Geschirr aus? In der Museumswerkstatt sehen wir uns die historischen Vorbilder an. Dann entstehen eure Entwürfe, die ihr gleich auf einer eigenen Tasse zum mit nach Hause nehmen verewigen könnt.

24.3.   Kulinarischer Rundgang durch die Stadtgeschichte mit  Kostproben, 14.00 Uhr. Bei einem kulinarischen Rundgang durch die Stadtgeschichte entdecken Sie die Sonderausstellung auch mit den Geschmacksnerven! Mit kleinen Kostproben geht es von der Steinzeit bis in die Moderne. Diesen Rundgang bieten wir auf Wunsch auch barrierearm durch die Dauerausstellung an.

7.4.      Museumswerkstatt: Heilwasser, Badewasser, Mineralwasser bei Windel und Twelsiek—Die Geschichte der Quelle des Steinsieker Mineralwassers. Vortrag von Hermann Stuke, 18.00 Uhr

14.4.   Museumswerkstatt für Familien: Was kommt im Mittealter auf den Tisch? 15.00 Uhr. Anders als in alten Märchen, wo sich oft die Tische unter der Menge der Speisen biegen, sah der Speiseplan für die meisten Menschen im Mittelalter ganz schön karg aus. Was kam auf den Tisch, kannten die Menschen schon Pizza oder Pommes und wie kocht man die berühmteste Speise der Zeit? Wir erkunden die Ausstellung und kochen eine mittelalterliche Delikatesse: Hirsebrei mit Apfelmus.

28.4.   Die Kochforscher des Kreisheimatvereins stellen vor: Pickert!  15.00 bis 18.00 Uhr. So köstlich kann historische Forschung sein: Die lange Diskussion rund um die „richtige“ Zubereitung des Pickert wurde auch von den Kochforschern des Kreisheimatvereins unter die Lupe genommen. Ihre Erkenntnisse und das schmackhafte Endergebnis stellen sie an diesem Sonntag in der Ausstellung vor. Es gibt kleine Pickert Kostproben zum Verkosten!

Ab dem 4.05.: Sonderausstellung „Der Wallücker Wilhelm“

Die Wallücker Bahn, eine Kleinbahn, die einst vom Wiehengebirge über Löhne zum Bahnhof in Kirchlengern führte, bietet mehr als nostalgische Erinnerungen für Eisenbahnromantiker. Als frühes interkommunales Verkehrsprojekt mit einer Kombination aus Personen- und   Güterverkehr ist sie ein gelungenes Beispiel für die Durchführung regionaler Verkehrs-unternehmen. Und die zunächst verunsicherte Bevölkerung, die ob der Nähe des „Ungetüms“ zu Fußgängern und Fuhrwerken Gefahren fürchtete, widmete ihr am Ende ein eigenes Lied. Die Ausstellung verbindet Material des Eisenbahners Wolfgang Neumann und Fotos aus dem Atelier Schäffer.

5.5.   Der Wallücker Wilhelm: Führung und Diashow, 14.00 Uhr

11.5.   Der Gartenflohmarkt am Museum, 10.00 bis 15.00 Uhr. Am Samstag vor Muttertag findet traditionell der Gartenflohmarkt am Museum statt. Wir freuen uns auf 50 Stände mit Stauden und Gemüsepflanzen, Gartenbüchern und -geräten und auf das Gartencafé! Der Markt beginnt um 10.Uhr.

26.5.   Museumswerkstatt für Familien: Schokolade rösten, 15.00 Uhr. Mit vielen anderen Genüssen kommt auch die Schokolade erst recht spät – nach der Entdeckung Südamerikas – nach Europa. Lange wurde sie hier dann gar nicht süß genossen sondern als scharfes, mit Chili gewürztes Getränk. Wie man von der rohen Kakaobohne zur heißen – süßen oder scharfen – Schokolade kommt, und was euch persönlich besser schmeckt, probieren wir heute gemeinsam aus.

2.06.   Finissage der Ausstellung „Genuss pur“ mit Kulinarischem Rundgang, 15.00 Uhr. Bei einem kulinarischen Rundgang durch die Stadtgeschichte entdecken Sie die Sonderausstellung auch mit den Geschmacksnerven! Mit kleinen Kostproben geht es von der Steinzeit bis in die Moderne. Diesen Rundgang bieten wir auf Wunsch auch barrierearm durch die Dauerausstellung an.

Archiv: Museumstermine September  bis Dezember 2023

13.10. Vortrag zur Sonderausstellung „Jüdisches Leben im Kreis Herford“ mit Christoph Laue (Gedenkstätte Zellentrakt) um 19.00 Uhr

15.10.  Familien-Museumswerkstatt „Schaurige Orte: Hausgeister und Museumsgespenster basteln“ um 15.00 Uhr

29.10. Abendführung „Schauergeschichten“ im Museum um 17.00 Uhr

5.11. Öffentliche Führung zur Ausstellung „Jüdisches Leben im Kreis Herford“ um 11.00 Uhr

8.11. „Vergessene Nachbarn? Ein Überblick über die Geschichte der Juden in Westfalen.“ Vortrag von Thomas Gräfe. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Mendel Grundmann Gesellschaft und dem Arbeitskreis Bad Oeynhausen in Bad Oeynhausen um 19.00 Uhr im Johanniter-Mehrgenerationenhaus Bad Oeynhausen.

12.11. „Lichterrundgang“ zur Geschichte der Beleuchtung durch das abgedunkelte Museum um 18.00 Uhr

19.11. Familien-Museumswerkstatt „Verlorenes Handwerk“: Kerzen ziehen und gießen  um 15.00 Uhr

26.11. Museumswerkstatt „Verlorene Orte: Schlachtfeldarchäologie“ und die Geschichte der Schlacht auf der Blutwiese mit Christian Luscher um 15.00 Uhr

3.12. Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Jüdisches Leben im Kreis Herford“  um 11.00 Uhr

3.12. Weihnachts- Museumswerkstatt Weihnachtskarten mit Feder und selbst angerührter Tinte gestalten um 15.00 Uhr (für Kinder und Erwachsene)

10.12. Museums-Weihnachtswerkstatt Nusswiegen als Anhänger für den Weihnachtsbaum basteln um 15.00 Uhr (für Kinder und Erwachsene)

17.12. Museums-Weihnachtswerkstatt Weihnachtsbaumanhänger aus Ton und Papier gestalten um 15.00 Uhr (für Kinder und Erwachsene)

Archiv

8.09. Eröffnung der Sonderausstellung „Lost Places“ um 18.00 Uhr mit Musik von der Greyhound`s Washboard Band

10.09. Tag des Offenen Denkmals: Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, um 11.00 Uhr,  Sprechstunde Ahnenforschung im Museum; von 15.00 bis 18.00 Uhr, „Verlorenes Handwerk“: Öffnung und Vorführungen in der Druckerei im Museum von 15.00 bis 18.00 Uhr

15.09. „Verlorene Wörter“? Sprichwörterführung durch das Museum um 18.00 Uhr

24.09. Ausstellungsabschluss „Nur eine Mode“ mit Kostümprobe ab 15.00 Uhr

1.10. Ernteführung mit kleinen kulinarischen Kostproben durch die Geschichte um 15.00 Uhr

6.10. Eröffnung der Sonderausstellung „Jüdisches Leben im Kreis Herford“ um 18.00 Uhr. Eine Sonderausstellung der Gedenkstätte Zellentrakt in Herford mit Ergänzungen aus Löhne.

8.10. Öffentliche Führung um 11.00 Uhr, Sprechstunde Ahnenforschung im Museum; von 15.00 bis 18.00 Uhr

Veranstaltungen von August bis September

30.7. Familiennachmittag „Upcycling“

Viele unserer historischen Textilien in der Sammlung tragen Zeichen von Umarbeitungen: Aus dem Kleid wurde ein Kinderrock, aus dem Mantel ein Rucksack. An diesem Nachmittag probieren wir kleine Upcycling-Ideen vom Socken-Teddy bis zur Federtasche aus. Und wer ein altes T-Shirt mitbringt, kann hier lernen, wie man daraus ganz ohne Nadel und Faden eine Tasche zaubern kann.

Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

6.08. Öffentliche Führung mit Kostümprobe

Uhrzeit: 11.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

9.08. Museumswerkstatt Altes Handwerk: Abendworkshop „Vom Schaf zum Schal“

An diesem Abend dreht sich alles um die Wollverarbeitung. Von der Vorbereitung des Wollvlieses zum Spinnen oder Filzen bis zur Arbeit mit der Handspindel und der Herstellung kleiner Filzstücke (Handytaschen, Schmuckanhänger, Katzenspielzeug) können alle Arbeitsschritte von den Teilnehmenden selbst ausprobiert werden.

Uhrzeit: 18.30 bis 20.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Materialkosten: € 8,- (incl. eigener Handspindel zum Mitnehmen). Anmeldung unter Telefon 01520 9013636

13. „Sprechstunde Ahnenforschung“

Von August bis Oktober bietet die Arbeitsgruppe Ahnenforschung im Kreis Herford e.V. eine offene Sprechstunde für Interessierte an. An jedem 2. Sonntag im Monat sind Mitarbeitende der Arbeitsgruppe vor Ort im Museum, geben Einblick in ihre Arbeit und helfen bei Fragen rund um das Thema Familienforschung weiter.

Uhrzeit: 15.00 bis 18.00 Uhr

mit der Arbeitsgruppe für Familienforschung im Kreis Herford e.V.

Eintritt und Teilnahme: frei

20. Öffentliche Führung „Von Flohfallen und anderen Seltsamkeiten“

Öffentliche Führung zur Mode- und Hygienegeschichte durch die Sonderausstellung

Uhrzeit: 11.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

24.08. Museumswerkstatt Altes Handwerk: Abendworkshop „Mode -Schmuck“

An diesem Abend entstehen passend zur Mode-Ausstellung individuelle Accessoires. Ob Ringe, Armreifen oder Broschen, Kettenanhänger oder Schlüsselringe: Mit Hammer und Säge bearbeiten die Teilnehmenden Kupfer und Aluminium, um daraus ihr eigenes Schmuckstück zu fertigen.

Uhrzeit: 18.30 bis 20.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Materialkosten: € 12,- Teilnahme mit Anmeldung unter Telefon 01520 9013636

3.09. Familiennachmittag „Ganz schön verfilzt“

In der Mode-Ausstellung ist Kleidung aus Leinen, Samt und Seide zu sehen. Aber auch aus Wolle. Wie man mit Schafwolle ganz einfach kleine Accessoires wie Handtaschen oder Haarbänder filzt kann hier selbst ausprobiert werden.

Uhrzeit: 15.00 bis 18.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

Archiv

2.6. Eröffnung der Sonderausstellung „Nur eine Mode?“ um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Öffentliche Führungen durch die Sonderausstellung: An jedem ersten Sonntag im Monat mit Kostümproben.

Uhrzeit: 11.00 bis 12.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

25.06. Familiennachmittag „Modenschau“. In der Sonderausstellung entdecken die Museumsgäste, wie sich Menschen seit dem Mittelalter gekleidet haben. An diesem Familiennachmittag können viele Kostüme selbst an- und ausprobiert werden. Wie fühlt sich eigentlich eine Kettenhaube an? Passt man im Reifrock noch durch die Tür?

Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

2.7. Familiennachmittag „Upcycling“. Viele unsere historischen Textilien aus der Sonderausstellung zeigen Spuren von Umarbeitungen: Aus dem Kleid wurde ein Kinderrock, aus dem Mantel ein Rucksack. An diesem Familiennachmittag probieren wir kleine Upcycling-Ideen von der Federtasche bis zum Kuscheltier aus.

Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

2.7. Museumswerkstatt Vortrag von Dr. Lena Krull (Universität Münster)  „Trachtenforschung“ zwischen Wissenschaft, Kunst und Politik: Das „Westfälische Trachtenbuch“

Das 1904 erschienene „Westfälische Trachtenbuch“ gilt bis heute als Standardwerk zur ‚Tracht‘ in Westfalen und ist deshalb noch vielen Menschen ein Begriff. Der Vortrag der Historikerin Dr. Lena Krull (Universität Münster) analysiert die Entstehungsgeschichte des Werks. Welche stereotypen Vorstellungen von der ‚Tracht‘, der Region Westfalen und der dort lebenden Menschen wird in dem Buch entworfen? Im Fokus stehen außerdem Arbeiten des Mennighüffener Fotografen Gottlieb Schäffer und ihre Verwendung im Trachtenbuch.

Uhrzeit: 16.00 Uhr

Eintritt: frei, wir freuen uns über eine Spende

3.7. Ferienprogramm „Schatzsuche“. Im Museum verstecken sich viele Schätze, die vielleicht auf den ersten Blick gar nicht so aussehen. Wir gehen gemeinsam auf Schatzsuche und basteln zum Abschluss eine eigene kleine Schatzkiste für zu Hause.

Uhrzeit: 10.00 bis 13.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt: frei

Teilnahme für Kinder ab 8 Jahren mit Anmeldung (Telefon 01520 9013636)

10.7. Ferienprogramm „Archäologisch“. Wie funktioniert eigentlich Archäologie? Gemeinsam schauen wir uns die spannendsten Funde aus Löhne an und probieren es dann im Museumslabor selbst aus.

Uhrzeit: 10.00 bis 13.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt: frei

Teilnahme für Kinder ab 8 Jahren mit Anmeldung (Telefon 01520 9013636)

16.7. Familiennachmittag „Museumswerkstatt: Flohfallen und Duftkissen“. Bevor die Menschen wussten, wie Krankheiten entstehen und übertragen werden, gab es dazu viele spannende Theorien. Wir gehen den Zeiten von Flohfallen und Duft-Abwehr-Kräften in der Ausstellung auf den Grund und basteln himmlische duftende Amulette für zu Hause.

Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

23.7. Familiennachmittag „Museumswerkstatt: Stroh zu Gold spinnen“. Das geht tatsächlich nicht nur im Märchen: In der Ausstellung wird gezeigt, wie aus einfachem Flachsstroh Gold wird – oder besser wertvolles Garn… Und an diesem Nachmittag können es die Museumsgäste auch selbst ausprobieren.

Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr

Treffpunkt: Museumsfoyer

Eintritt und Teilnahme: frei

22.01. Museumswerkstatt 3D-Druck im Museum? Wie wird diese Technik in Museen eingesetzt und wie funktioniert es genau? Vorstellung von Projekten und Hardware (für Jugendliche und Erwachsene) 17.00 bis 19.30 Uhr

19.02. Museumswerkstatt Das Museum zum Anfassen: Geführter Museumsrundgang für Menschen mit Sehbehinderung und Blinde 14.30 bis 15.30 Uhr

17.03. Eröffnung der Ausstellung „Mit 80 Waschbrettern um die Welt“

18.03. Kuratorengespräch Der Sammler Wolfgang Voss steht von 15 bis 18 Uhr für Fragen und Gespräche in der Ausstellung bereit

19.03. Familien-Museumswerkstatt: Wie kommt die Musik ins Waschbrett? Bau eigener kleiner Instrumente aus Alltagsgegenständen (für Familien mit Kindern ab 6 Jahren) 16.00 bis 17.30 Uhr

3.04. Ferienprogramm „Speckstein bearbeiten“ Anmeldung unter Telefon 01520 9013636

14.04. Ferienprogramm Musikinstrumente bauen von 10 bis 13 Uhr, Anmeldung unter Telefon 01520 9013636

15.04. Waschbrett-Workshop mit Wolfgang Voss von 12 bis 15 Uhr! Teilnahme nur mit Anmeldung unter 01520 9013636

16.04. Museumswerkstatt Vorstellung „Hinter den Kulissen des Museums“ – Aktuelle Forschungen und Neuzugänge aus der Sammlung (für Jugendliche und Erwachsene) 16.00 bis 17.30 Uhr

29./ 30.04 Das Museum bleibt aufgrund des Kreisgeschichtsfestes in Stift Quernheim geschlossen!

13.05. Gartenflohmarkt am Museum von 10 bis 15 Uhr

20.05. Waschbrett-Workshop mit Wolfgang Voss von 12 bis 15 Uhr, Kosten € 27,-. Anmeldung unter Telefon 01520 9013636

21.05. Familien-Museumswerkstatt „Wie funktioniert eigentlich Archäologie?“ (für Familien mit Kindern ab 6 Jahren) 16.00 bis 17.30 Uhr

21.05. Konzert der Greyhound`s Washboard Band ab 18.00 Uhr im Museum! Platzreservierung (Kartenpreis € 10,-) unter Telefon 015209013636

Veranstaltungen von November bis Dezember

13.11. Es werde Licht? Rundgang um 18.00 Uhr zur Geschichte der Beleuchtung durch das abgedunkelte Museum

20.11. Themennachmittag Flohfallen und Wunderwässer: 15.00 Uhr Ausstellungsführung Flohfallen und Wunderwässer – zu historischen Vorstellungen von Krankheit und Hygiene mit einigen Kuriositäten. 16.00 Uhr Museumswerkstatt für Familien „Flohfallen und Duftanhänger basteln“

27.11. Achtung: Ausfall wegen Krankheit! Weihnachts-Museums-Werkstatt für Familien von 15.00 bis 17.00 Uhr: Gebastelt wird Spielzeug nach alten Vorlagen von der Nussmühle bis zum Dodelschach. Geeignet ab 5 Jahren.

2.12. (Freitag) Abend-Museumsführung durch die Sonderausstellung um 18.00 Uhr „Mitternachtstassen und Heilquellen“ ab 18.00 Uhr

10.12. (Samstag) Mit Feder und Tinte – Schreiben wie im Mittelalter von 16 bis 18 Uhr: Workshop für Jugendliche und Erwachsene (mit Anmeldung)

11.12. Museumsführung für Jugendliche und Erwachsene ab 17.00 Uhr: Alte Weihnachtsbräuche

Veranstaltungen im Oktober

Herbstferienprogramm für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Jeweils von 14 bis 16 Uhr

14.10. Steinzeit

15.10. Schatzkisten bauen und verzieren

16.10. Glücksrad, Nussmühle und Co.: Alte Spiele bauen

Abendführungen (für Jugendliche und Erwachsene)

Beginn jeweils 18.00 Uhr

9.10. „Sprichwörtlich“ am roten Faden durch das Museum

14.10. Führung durch die Sonderausstellung „Von Mitternachtstassen und Heilquellen“

30.10. „Schauriges“: Wahre Schauergeschichten  und unheimliche Legenden aus Löhne

Eröffnung der Sonderausstellung „Lieblingsorte in Löhne“ am 18. September

Ausstellungseröffnung um 11.00 Uhr mit Musik, und Museumsolympiade (ab ca. 12 Uhr) für Kinder und Familien auf dem Gelände. Das Museum ist an diesem Tag ganztägig geöffnet.

Ausstellungseröffnung Sonderausstellung „Von Mitternachtstassen und Heilquellen: Wasser, stille Orte und Hygiene auf dem Land“

Ab dem 3. September ist der neue Rundgang durch die Dauerausstellung zu den regulären Öffnungszeiten zu sehen.

Ausstellungseröffnung Sonderausstellung „Schatzkisten“

Am 10.06. um 18.00 Uhr eröffnen wir die Sonderausstellung „Schatzkisten“ die als Intervention in der Dauerausstellung zu sehen sein wird. Ab dem 11.06. ist sie dann zu den regulären Öffnungszeiten zu besuchen.

Upcycling-Workshop für Familien am 29.05.

Nicht immer lässt sich Müll ganz vermeiden. Aus vielen Stücken lässt sich aber Nützliches zaubern. Wie Wiederverwertung, Recycling und Upcycling schon vor seit Jahrhunderten praktiziert werden, klärt ein Rundgang ab 15.00 Uhr. Ab 16.00 Uhr lädt die Upcycling- Werkstatt für Familien zu Eigenkreationen ein. Vom Stifteständer über Taschen, Bucheinbände oder Schmuck kann hier mit vorhandenem Material probiert und gebaut werden.

Internationaler Museumstag am 15. Mai

Das Zigarrenmacherhaus auf dem Museumsgelände öffnet seine Türen zu den Museums-Öffnungszeiten.

Gartenflohmarkt am 7. Mai

Von 10.00 bis 14.00 Uhr

(Weitere Informationen unter „Aktuelles“.)

Sonderausstellung „Vom tropischen Meer zur Eiszeit und zurück“ ab dem 12. März 2022

Das Meer gleich vor der Haustür – und das bei tropischen 28 Grad C Wassertemperatur. Das ist nicht die aktuelle Klima-prognose für Löhne in 500 Jahren sondern der tatsächliche Stand in der Millionen Jahre zurückliegenden Jurazeit. Damals schwammen hier Seekühe und es wuchsen Riesenfarne am Meeressaum. Lange Zeit später wurde dieselbe Landschaft vor unserer Haustür durch mehrere Eiszeiten zu dem Bild geformt, das wir heute kennen: Gehen Sie mit uns den Fragen auf den Grund, die sich uns heute stellen: Was unterscheidet den natürlichen Klimawandel von der menschengemachten Klimakrise? Wie viel wärmer ist eigentlich ein Grad? Und was kann jeder Einzelne tun, um die Welt zu retten?

Museumstage „Upcycling“ mit Themenrundgang und Familienaktion

24. April 2022 15.00 bis 18.00 Uhr

Nicht immer lässt sich Müll ganz vermeiden. Aus vielen Stücken lässt sich aber Nützliches zaubern. Wie Wiederverwertung, Recycling und Upcycling schon vor seit Jahrhunderten praktiziert werden, klärt ein Rundgang ab 15.00 Uhr. Ab 16.00 Uhr lädt die Upcycling- Werkstatt für Familien zu Eigenkreationen ein. Vom Stifteständer über Taschen, Bucheinbände oder Schmuck kann hier mit vorhandenem Material probiert und gebaut werden.

Muster und Vorlagen für den Upcycling-Workshop im Museum

Achtung: Ausfall ! Vortrag: Klimagerechtigkeit – eine Utopie?

am 29.04.2022, 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Viele wissen längst, das gerade diejenigen unter dem Klimawandel leiden, die am wenigsten zu seiner Entstehung beigetragen haben.

Die Vortragsveranstaltung soll dies an einzelnen Beispielen deutlich machen – und zur Diskussion stellen, was wir für mehr Klimagerechtigkeit tun könnten.

Referent ist Georg Krämer vom Welthaus Bielefeld.   

Der Vortrag findet in Kooperation mit der VHS Löhne statt.

Gartenflohmarkt

7. Mai 2022, 10.00 bis 14.00 Uhr

Zwischen Zigarrenmacherhäuschen, Fachwerkspeicher und einem Mammut bieten Gartenfreundinnen und –freunde ihre Schätze vom Steckling bis zur Schubkarre an. Während auf dem Gelände gestöbert werden kann, locken die Museumsräume bei freiem Eintritt mit einem Blick in die Geschichte der Region.

Ein Blick auf den Gartenflohmarkt 2015

Familien-Workshops Upcycling am 22. und 29. Mai von 15.00 bis 18.00 Uhr

Am 22. und 29. Mai finden von 15.00 bis 18.00 Uhr Familien – Upcycling-Workshops auf dem Museumsgelände statt. Hier kann mit vorhandenem oder mitgebrachtem Material vom Handyhalter bis zur Gartendeko ein neuer Zweck für alte Dinge gesucht und umgesetzt werden. Erste Ideen finden sich in einer kleinen Upcycling-Galerie in der Klima-Ausstellung, weiter werden zu den Workshops aufgebaut. Teilnahme jeweils mit Anmeldung (damit Werkstattausrüstung und Material für alle reichen) bis Freitag 20./ 27. Mai unter 01520 9013636 oder so.voss@loehne.de

Gleichzeitig starten wir noch einmal unsere Upcycling-Challenge, bei der vor zwei Jahren auch dieses goldene Mammut als Ergebnis ins Museum gelangt ist. Ab dem 1. Mai bis zum 1. Juni sammeln wir die schönsten Upcycling-Projekt-Ideen rund um das Thema Museum. Wir freuen uns auf die Ergebnisse!

Tage der Offenen Waldtür

Mit Familienaktionen rund um Garten, Feld und Wald.

(Termine demnächst hier.)

Workshops zum Klimawandel für Kinder und Jugendliche

am 12. Juni 2022

Mit Dr. Lara Esther Bartels, Welthaus Bielefeld

Als Begleitprogramm zur aktuellen Klimaausstellung „Vom tropischen Meer zur Eiszeit und zurück?“ finden am 12. Juni zwei Workshops zum Thema Klimawandel für Kinder und Jugendliche statt. Dr. Lara Bartels vom Welthaus in Bielefeld hat die Workshops konzipiert und bietet sie im Löhner Museum für die Altersgruppe 6-8 ( 13-15 Uhr) und 9-12 Jahre (16 -18 Uhr) an. Die Teilnahme ist kostenlos!

Anmeldungen können noch bis zum 9. Juni im Museum Löhne angenommen unter so.voss@loehne.de oder Telefon 01520 9013636.